FREE UK DELIVERY OVER £30 | FREE UK RETURNS | SAME DAY SHIPPING UNTIL 3PM | INT'L SHIPPING

FREE UK DELIVERY OVER £30

Die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Neuseeland

Von dramatischen Bergkulissen bis hin zu atemberaubenden Sandstränden ist Neuseeland ein Paradies für Abenteurer. Wenn Du vorhast, die Pilgerreise zu machen, findest Du hier unseren Überblick über die wichtigsten Punkte.

19. November 2018 | Text: Jack Hart @ WildBounds HQ


#1 MILFORD SOUND

Eines der berühmtesten Bilder Neuseelands sind die unbezwingbaren Berge der South Island Fjordlands, die in die eisigen Tiefen des Milford Sound eintauchen. Den größten Teil des Jahres über sind ihre Gipfel von Schnee und Eis bedeckt, umhüllt von feinen Nebeln, die aus der Antarktis kommen. Diese atemberaubende Aussicht ist der Hauptgrund dafür, dass Tausende von Touristen die Reise durch die Fjordlands zum Milford Sound und Doubtful Sound machen, obwohl es hier viel mehr zu tun gibt als nur in Ehrfurcht zu erstarren. Kajakfahrten über das schwarze Wasser bieten ein einzigartiges Erlebnis, die Berge hautnah zu erleben – wesentlich intimer als die Fahrten mit den Fähren, die die meisten Touristen um den Sound herum führen. Achte jedoch auf Wetterwarnungen, bevor Du losfährst – als wir Anfang Oktober hier waren, war die einzige kurvenreiche Straße nach Milford Sound aufgrund einer Lawine für drei Tage gesperrt.

Milford Sound

#2 TONGARIRO-ÜBERQUERUNG

Obwohl die meisten glauben, die Südinsel habe im Allgemeinen eine dramatischere, beeindruckendere Landschaft als der Norden zu bieten, widerlegt der Tongariro Nationalpark diese Ansicht klar. An der Grenze zur Desert Road im Inneren der Nordinsel, unterhalb des beeindruckenden Taupo-Sees, ist dieses riesige Gebiet mit atemberaubenden, abgelegenen Bergen und weiten Ebenen ein Favorit der Neuseeländer. Viele versuchen, die Überquerung zu machen – eine 19 Kilometer lange Wanderung durch das Herz von Tongariro – obwohl es keine leichte Tageswanderung ist. Achte darauf, deine Notfallausrüstung mit einzupacken, da sich die Wetterbedingungen schnell und unerwartet ändern können.

Tongariro National Park
Kletterer im Tongariro Nationalpark

#3 COROMANDEL-HALBINSEL

Ein weiteres weniger bekanntes Juwel auf der Nordinsel ist die Coromandel Peninsula, nördlich von Rotorua gelegen. Es wird nicht als Oase für Mountainbiker oder Kletterer beworben, aber die Kombination aus atemberaubender Küste und sanften Hügeln wird das Fernweh eines jeden ehrgeizigen Abenteurers stillen. Es gibt auch eine Reihe kostenloser Campingplätzen für Vanlifers, die alle von den Gemeinden auf hohem Niveau überwacht und gepflegt werden; nicht alle "Einrichtungen" auf Neuseelands Campingplätzen sind so einladend.

New Zealand hills...with sheep

#4 QUEENSTOWN

Queenstown, ursprünglich eine Bergarbeiterstadt am Ufer des Lake Wakatipu, hat sich zu einem Paradies für Outdoor-Abenteurer aller Couleur entwickelt, vom überzeugten Tiefschneefahrer bis zum lässigen Trailrunner. Es ist vollgepackt mit Outdoor-Shops, Cafés mit Bio-Kaffee und Bars am See, aber auch mit billigen Campingplätzen am Stadtrand. Die Gondelfahrt auf die Berggipfel ermöglicht zu jeder Jahreszeit spektakuläre Ausblicke und kein Besuch in Queenstown ist komplett, ohne einen "Fergburger" zu essen; sie wurden von der New York Times zum "Besten Burger der Welt" gewählt. Wenn Du in die Fjordlandschaften oder Richtung Mount Cook fährst, solltest Du diese geschäftige Stadt unbedingt besuchen.

Queenstown

#5 ABEL TASMAN

Abel Tasman ist der kleinste Nationalpark Neuseelands, von dichten Wäldern bedeckt und von wunderschönen Buchten an der Küste gesäumt, aber nicht weniger beeindruckend als seine Kollegen. Neben mehr Wanderungen, als Du Dir vorstellen kannst, bietet der Nationalpark Kajakfahrten, Reittouren, Katamaranfahrten und unzählige unglaubliche Ausblicke. Nur wenige Autominuten von der Fährüberfahrt Picton-Wellington entfernt, lohnt es sich, Abel Tasman entweder zu Deiner ersten oder letzten Station auf der Südinsel zu machen.



Abel Tasman is New Zealand’s smallest national park

#6 BAY OF ISLANDS

Nördlich von Auckland liegt die schmale Halbinsel mit der Bay of Islands, einschließlich des berüchtigten 90 Mile Beach. Neuseeland ist stolz auf seine spektakuläre Naturschönheit und dieser nördlichste Punkt ist eines der besten Beispiele; seine atemberaubenden Strände und sein warmes Klima liegen neben sanften grünen Hügeln und blauen Meeren. Aus diesem Grund ist es einer der belebtesten Orte zum Fallschirmspringen im Land, obwohl man beim Cruisen in einem Wohnmobil auch atemberaubende Aussichten genießen kann. Besuche auf jeden Fall den weltberühmten Mangonui Fish Shop!

New Zealand's stunning coastline

#7 LAKE TEKAPO

Südwestlich von Christchurch liegt der Lake Tekapo, ein ausgewiesener Dark-Sky-Bereich inmitten der schneebedeckten Berge der Südalpen. Von den Campingplätzen aus gibt es verschiedene Wanderungen, sei es zum Observatorium auf dem Gipfel des Mount John oder über die Grasebenen von Rohan (für die Fans von Lord of the Rings). Man muss nicht die ganze Zeit in Neuseeland damit verbringen, Abenteuer mit hoher Oktanzahl zu unternehmen; manchmal ist ein Lagerfeuer unter einem Sternenhimmel ein besseres Erlebnis. Und wenn Du diese Ruhe brauchst, gibt es keinen besseren Ort dafür als den Lake Tekapo.

Lake Tekapo

#8 AUCKLAND

Städtetouren ist vielleicht nicht der Grund, warum Du  nach Neuseeland gereist bist, aber Auckland ist es wert, sich eine Auszeit vom Wandern, Mountainbiken und Deinem #Vanlife zu nehmen. Neuseelands belebteste und geschäftigste Stadt ist ein Paradies für Stadtmenschen, und kein Besuch ist komplett, ohne es zumindest versucht zu haben, ein Rugby-Spiel im Eden Park zu sehen. Es ist das größte Sportstadion des Landes und bietet einer Rugby-besessenen Nation eine unvergleichliche Atmosphäre. Wenn Sport nicht Dein Ding ist, hat Auckland bestimmt noch einen Trick im Ärmel - Du musst einfach nur durch die Straßen ziehen.

Auckland, New Zealand

#9 FRANZ JOSEF GLACIER

Es ist ein besonderes Erlebnis – der Blick auf eine riesige, zehntausende Jahre alte und kilometerlange Eiswand. Nein, wir sind nicht in Game of Thrones – es sind der Franz Josef und der Fox Gletscher an der Ostküste der neuseeländischen Südinsel. Es gibt nur noch wenige Relikte aus der letzten Eiszeit und die Einheimischen machen hier ein Geschäft daraus, Menschen mit Hubschraubern auf die Spitze der Gletscher zu fliegen, so dass Du auf dem Gletscher wandern und gleichzeitig die unglaublichen Berge sehen kannst, die ihn umgeben. Wenn Dein Budget begrenzt ist: Beide Gletscher bieten auch Aussichtspunkte in kurzer, fußläufiger Entfernung.

Glaciers in New Zealand

#10 DUNEDIN-HALBINSEL

Nicht unbedingt eine Gegend, die bei Touristen sehr beliebt wäre, aber die gesamte Halbinsel östlich von Dunedin ist spektakulär schön; Du solltest jedoch über die Küstenstraße zum Harington Point und zum Albatros-Center fahren. Die Straße ist nur ein paar Meter von der Küste entfernt, und an manchen Stellen liegen zwischen Deinem Fahrzeug und dem Pazifik nichts anderes als Deine Fähigkeiten hinter dem Steuer – dramatisch, aber ein unglaubliches Erlebnis. Nachdem Du die Küste wie ein Albatros im Flug umflogen hast, kehrst Du über die innere Straße von Portobello zurück. Diese Route ist genauso dramatisch, aber Hügel und steile Abgründe ersetzen das Salzwasser. Beim Sonnenuntergang bietet sie atemberaubende Ausblicke.

Otago Peninsula


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.